BauNVO und BImSchG

Bereits seit mehreren Jahren fordert der ZIA die Novellierung der Baunutzungsverordnung (BauNVO), um in den zentralen Lagen der angespannten Immobilienmärkte verdichteter bauen zu können. Aktuell arbeitet die Bundesregierung an der Einführung des neuen Gebietstypen "Urbanes Gebiet", der diese Verdichtung ermöglichen könnte.

Ein Hindernis für die innerstädtische Stadtentwicklung bleibt jedoch der starke Trennungsgrundsatz durch die veralteten Rahmenbedingungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) und der TA Lärm. Aus diesem Grund fordert der ZIA eine Überarbeitung der Immissionsschutz-Auflagen, um das Nebeneinander von Wohn- und Wirtschaftsimmobilien in innerstädtischen Lagen zu erleichtern.

Kontakt

Stefan Schartner

Referent Wohnen, Stadtentwicklung

Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Tel.: +49 30 2021 585 46