Termine

15. November 2017
Berlin
Kooperations-Veranstaltungen
Termin speichern (iCal)

Bewertung von Vermögensgegenständen in offenen und geschlossenen AIFs

15. November 2017
10.00 - 16.00 Uhr
bsi-Geschäftsstelle
Seminarraum (Georgenstraße 25, 10117 Berlin)

Referenten

Stephan Mühlbauer
WP/StB
Deloitte GmbH

Martin Strücker
WP/StB
Deloitte GmbH

Inhalt

Mit der Umsetzung der AIFM-Richtlinie durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) wurden umfassende Transparenzanforderungen für die Manager offener und geschlossener Fondsprodukte geschaffen. Wesentlicher Bestandteil dieser Transparenzanforderungen sind die regelmäßigen Bewertungspflichten und die Mitteilung von Bewertungsergebnissen gegenüber Anlegern und Aufsicht. Die detaillierten Anforderungen an die Bewertung haben in der praktischen Umsetzung eine Reihe von Fragen aufgeworfen. Der bsi-Workshop "Bewertung von Vermögensgegenständen in offenen und geschlossenen AIFs" wird sich diesen Fragen widmen.

Schwerpunkte

Die gesetzlichen Grundlagen und regulatorischen Anforderungen:

  • Welche Bewertungspflichten gelten unter dem KAGB und welche besonderen
    Anforderungen gelten für die Ankaufsbewertung?
  • Welche Bewertungsmaßstäbe setzt die Kapitalanlage-Rechnungslegungs-
    und Bewertungsverordnung (KARBV und KARBV-E)?

Die Grundlagen der Unternehmensorganisation:

  • Welche Verfahren und Organisationsmaßnahmen sind notwendig?
  • Welche Methoden gibt es und wie werden diese implementiert?
  • Wie unterscheiden sich die verschiedenen Bewertungsanlässe (z.B. Erwerbs- und Folge-bewertung) und Bewertungsarten (z.B. interne und externe Bewertung) voneinander?
    Welche besonderen Anforderungen werden an externe Bewerter gestellt?
  • Welche Rolle spielt hierbei die Bewertungsrichtlinie?

Die Bewertung von Assets und Fondsanteilen:

  • Welche Standards und Modelle eignen sich in den jeweiligen Assetklassen?
  • Wie ermittelt man den Nettoinventarwert?
  • Wie erfolgt die Bewertung von Immobilien-Gesellschaften in Immobilien-
    Sondervermögen (IDW S 12)?

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vor allem an Mitarbeiter, die direkt über eine Kapitalverwaltungsgesellschaft oder indirekt über einen Dienstleister mit der Bewertung von Vermögensgegenständen betraut sind.

Lernziele

Unsere Referenten liefern Ihnen einen vertieften Einblick in die neuen regulatorischen Anforderungen an die Bewertung sowie die Bewertungsprozesse und werden Ihnen die wichtigsten Themenkomplexe anschaulich und verständlich präsentieren.

Preis

590,- Euro* Normalpreis
390,- Euro* für Mitglieder u.a. von bsi und ZIA
*zzgl. MwSt.

Die Teilnahme ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahmegebühr versteht sich exklusive Übernachtung.