Presse

Zurück zur Übersicht
28. September 2020
Berlin
Handel

Corona-Gipfel der Ministerpräsidenten: Erneute Einschränkungen für Handel und Hotel nicht erforderlich

Berlin, 28.09.2020 – Vor dem Hintergrund des morgigen Bund-Länder-Gipfels zum Thema Corona fordert der Zentrale Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, die Politik dazu auf, Maß zu halten und die Erfahrungen aus dem ersten Shutdown zu berücksichtigen. „Erneute Einschränkungen vertragen Handels- und Hotelimmobilien nicht, flächendeckende Einschränkungen würden die Unternehmen zurück in die Steinzeit bringen – ein erneuter Shutdown ist in diesem Bereich nicht notwendig“, sagt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Zwei Monate vor dem 1. Advent, dem traditionellen Beginn der Weihnachtsmärkte, betont der ZIA zudem die hohe Bedeutung der Weihnachtsmärkte. „Auch hier werden professionelle Schutz- und Hygienekonzepte erarbeitet“, sagt Andreas Hohlmann, Vorsitzender der ZIA Task Force Handel. „Die Weihnachtsmärkte sind essenzielle Umsatztreiber für die Anbieter auf den Märkten selbst sowie den umliegenden stationären Einzelhandel, sie beleben die Innenstädte und sollten – entsprechende Sicherheitsvorkehrungen vorausgesetzt – stattfinden dürfen.“

Der Einzelhandel und insbesondere größere Ladengeschäfte seien dazu in der Lage, Hygienemaßnahmen einzuhalten. „Das haben diese in den letzten Wochen eindrücklich unter Beweis gestellt“, sagt Mattner. „Wir pflichten den jüngsten Aussagen des RKI-Chefs bei, dass es in Geschäften bislang ganz wenige Ansteckungen gegeben hat. Und das verdanken wir vornehmlich verantwortungsvollen Schutz- und Hygienekonzepten unter Beachtung der geltenden Rechtslage und der arbeitsmedizinischen Schutz- und Vorsorgeregelungen. Dazu gehören mitunter die Maskenpflicht, die erhöhte Desinfektion von Flächen sowie Abstandsregelungen“, so Mattner.

Nach oben
Kontakt

Jens Teschke

Abteilungsleiter Strategie und Kommunikation

Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Tel.: +49 30 2021 585 17

André Hentz

Pressesprecher

Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Tel.: +49 30 2021 585 23