Nachhaltigkeitsbenchmarking

Die Immobilienwirtschaft sieht sich angesichts der politischen ehrgeizigen Klimaziele der Herausforderung gegenüber, immer höhere Anforderungen insbesondere hinsichtlich der ökologischen Nachhaltigkeit erfüllen zu müssen. Eine erhöhte Transparenz durch Benchmarking kann unterstützen, Fortschritte der Immobilienwirtschaft in Fragen der Nachhaltigkeit messbar zu machen und die Bemühungen der Branche zu dokumentieren. Hier setzt die Publikation Nachhaltigkeitsbenchmarking – was und wie sollte verglichen werden? an.

Ein Nachhaltigkeitsreporting berichtet über die Qualitäten eines Unternehmens in den Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales und gibt dadurch Auskunft über dessen Zukunftsfähigkeit in diesen drei Nachhaltigkeitsdimensionen. Der Klimawandel und der demografische Wandel sind gesamtgesellschaftliche Megatrends, die sich auf die Chancen und Risiken für Unternehmen der Immobilienwirtschaft auswirken. Ein einheitliches Nachhaltigkeitsreporting ist auch in der Immobilienwirtschaft die Voraussetzung für Nachhaltigkeitsbenchmarking. Die Vorteile sind mehr Transparenz und Wettbewerb, eine erheblich bessere Überwachung und Beurteilung der Verbrauchswerte, eine umfassendere Information von Eigentümern und Nutzern sowie die Reduzierung von Kosten.

International haben sich bereits Datenpools entwickelt, die es ermöglichen, die Nachhaltigkeit des Immobilienportfolios und der Unternehmen zu benchmarken. In der gemeinsam vorgenommenen Analyse wurde festgestellt, dass diese über eine unterschiedliche Datenbasis, unterschiedliche Erfassungsgrundlagen sowie unterschiedliche Bereinigungsverfahren verfügen und auf unterschiedliche Analyseobjekte zielen (Einzelobjekte, Portfolien, Unternehmen). Ein Vergleich von Objekten und Portfolien kann nur gelingen, wenn eine Standardisierung bezüglich der Parameter erfolgt. Es ist u.a. wichtig auf die gleiche Flächendefinition abzuzielen, nur so kann der Vergleich von Objekten sinnvoll gelingen. Hier setzt der ZIA mit der Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeitsbenchmarking“ mit der Publikation Nachhaltigkeitsbenchmarking – was und wie sollte verglichen werden? an.

Kontakt

Hoang Anh Nguyen

Referent für Digitalisierung

Tel.: +49 30 2021585 40